Tesla Motors in der Zange von Toyota, Daimler, BMW, VW & Co.

Elektrofahrzeug-Herstellung

Montag, 7. März 2016 17:51
Tesla Model X rear

PALO ALTO / KALIFORNIEN (IT-Times) - Der US-amerikanische Elektrofahrzeughersteller Tesla Motors Inc. gerät zunehmend unter Druck. Einst als erster ernstzunehmender reiner Elektro-Automobilhersteller gestartet, droht der Technologie-Vorsprung allmählich zu verpuffen.

Tesla Motors konnte in den vergangenen fünf Jahren zwar den Umsatz auf zuletzt 3,47 Mrd. US-Dollar steigern. Allerdings lassen die Wachstumsraten beim Umsatz bereits deutlich nach.

Zuletzt erhöhte sich der Umsatz bei Tesla Motors Inc. noch um gut 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Umsatzwachstum im Vorjahr lag noch bei gut 56 Prozent.

Ganz anders sieht es beim operativen Cash-Flow aus, ein Indikator für die Innenfinanzierungskraft eines Unternehmens. Dieser war bei Tesla  - mit Ausnahme des Jahres 2013 -  im Beobachtungszeitraum negativ.

Zuletzt erwirtschaftete Tesla Motors Inc. einen operativen Cash-Flow von minus 524 Mio. US-Dollar. Mit anderen Worten: Das kalifornische Unternehmen verbrennt enorme Summen an Geld.

In den letzten fünf Jahren musste Tesla Motors somit ein negatives Nettoergebnis melden, das im Jahr 2015 mit knapp 889 Mio. Euro Verlust seinen vorläufigen Höhepunkt markierte.

Meldung gespeichert unter: Elektroauto

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...