Tesla Motors heuert Lobbyisten an

Elektromobilität

Dienstag, 13. Mai 2014 07:58
Tesla Motors Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Elektrofahrzeughersteller Tesla Motors kämpft gegen den Widerstand der Autohändler im US-Bundesstaat Missouri. Diese wollen ein Gesetz durchsetzen, wonach Tesla seine Fahrzeuge nicht direkt vertreiben darf.

Allerdings greift Tesla Motors nunmehr selbst politische Maßnahmen. Laut einem Bericht von PoliticMo hat Tesla Motors mehrere Lobbyisten angeheuert, um die Autohändler in Missouri in die Schranken zu weisen. Unter anderem hat Tesla Motors ein Team von 10 Lobbyisten angeheuert, darunter Steve Tilley; Danny Pfeifer, Greg Porter und Alex Eaton von Catalyst Group. Die Missouri Automotive Dealers Association hat ebenfalls sein Lobby-Team weiter verstärkt. Automobilfirmen verkaufen ihre Fahrzeuge überwiegend über Händler, Tesla hingegen versucht seine Elektrofahrzeuge direkt an Händler zu veräußern. Tesla betreibt bereits einen eigenen Laden in St. Louis und will in diesem Jahr einen zweiten Shop in Kansas City eröffnen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Tesla Motors

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...