Tesla Motors: Bonds erhalten Schrott-Status von Rating-Agentur

Elektromobilität

Mittwoch, 28. Mai 2014 08:28
Tesla Motors Unternehmenslogo

NEW YORK (IT-Times) - Die von Tesla Motors ausgegebenen Unternehmensanleihen (Bonds) erhalten von der Rating-Agentur Standard & Poor's nur ein Qualitätsrating von B- und damit Junk-Status. Die Rating-Agentur begründet die Einstufung mit „Schrott-Status“ mit den unsicheren langfristigen Zukunftsperspektiven des noch jungen Elektrofahrzeugherstellers.

Mit B- befindet sich das Rating von Tesla-Anleihen sechs Stufen unter Investmentgrade. Tesla Motors hatte im Mai 2013 unbesicherte Wandelanleihen im Volumen von 660 Mio. US-Dollar ausgegeben und später weitere Bonds im Volumen von 920 Mio. US-Dollar mit Laufzeit bis 2019 offeriert. Tesla-Sprecherin Liz Jarvis-Shean äußerte sich gegenüber der LA Times dahingehend, dass das Rating unabhängig ohne Rücksprache mit Tesla und den Wachstumsplänen des Unternehmens zustande gekommen sei. Tesla Motors musste im ersten Quartal 2014 einen Verlust von knapp 50 Mio. Dollar ausweisen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Tesla Motors

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...