Tencent will angeblich die Mehrheit an Activision Blizzard

Donnerstag, 5. Juli 2012 15:23
Tencent Unternehmenslogo

BEIJING (IT-Times) - Der führende US-Spielentwickler Activision Blizzard könnte bald in chinesischer Hand sein. Wie das chinesische Portal 178.com berichtet, soll Tencent offenbar Interesse an der mehrheitlichen Beteiligung haben, die derzeit noch von Vivendi gehalten wird.

Seit Ende vergangener Woche gibt es Gerüchte, wonach der Mutterkonzern Vivendi über den Verkauf seiner 61%igen Beteiligung an dem „World of Warcraft“ Entwickler nachdenkt. Demnach ist ein vollständiger Verkauf oder auch in Tranchen möglich. Ob Tencent im Falle es eines Verkaufs zum Zug kommt, bleibt dahingestellt. Vor wenigen Tagen schlossen Tencent und Activision jedenfalls eine Kooperation bezüglich der Vermarktung von „Call of Duty Online“ in China. Tencent hat dabei die exklusive Lizenz für die Vermarktung des Online-Shooters erhalten. (ami)

Meldung gespeichert unter: Tencent

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...