Telstras Strategie fragwürdig

Montag, 19. Februar 2007 00:00

SYDNEY - Der australische Telekommunikationskonzern Telstra Corp (WKN: 909947<TSTA.FSE>) verfolgt die Strategie der Kundenbindung und -gewinnung, koste es, was es wolle. So wurde es am Wochenende in den australischen Medien beschrieben, nachdem Telstra in der vergangenen Woche einen Gewinnrückgang aufgrund von schwindenden Kunden gemeldet hatte.

Vor allem im Mobilfunksektor sowie im Breitbandbereich sucht Telstra neue Kunden, um so das wegbrechende Festnetzgeschäft zu kompensieren. Die Kosten für Internetverbindungen werden gesenkt, zudem subventioniert Telstra Mobiltelefone für Vertragsverlängerung und -neuabschlüsse noch höher als bislang. Auch die Kosten für Werbung und Promotions stiegen um 38 Prozent. Was das für das Ergebnis bedeuten wird, ist noch nicht ganz klar. Marktbeobachter zeigen sich jedoch besorgt über die Strategie “Neukunden um jeden Preis”.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...