Telstra wird aus Internet-Ausschreibung ausgeschlossen

Montag, 15. Dezember 2008 13:27

MELBOURNE - Der australische Telekommunikationskonzern Telstra (WKN: 909947) ist von der australischen Regierung aus dem Kreise der Unternehmen ausgeschlossen worden, die die Infrastruktur für ein landesweites Hochgeschwindigkeits-Internet schaffen sollen. Telstra habe gegen bestimmte Ausschreibungsauflagen verstoßen, berichtet der Nachrichtendienst bloomberg.

So gebe es von Telstra keine Pläne, das Netzwerk unter Einbezug kleiner einheimischer Unternehmen zu realisieren. Das wird durch das zuständige Ministerium bestätigt. Telstra hingegen äußert, dass die eigenen Unterlagen und Vorschläge mit den Bedingungen im Einklang stehen. Allerdings sei der Plan, wie kleine Unternehmen eingebunden werden sollen, erst nach dem offiziellen Abgabeschluss für die Unterlagen eingereicht worden.

Meldung gespeichert unter: Telstra

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...