Telstra: Streit mit Staatsunternehmen, Endkundengeschäft bedroht?

Dienstag, 2. März 2010 12:42

MELBOURNE (IT-Times) - Die australische Telstra Corp. (WKN: 909947), größter Netzbetreiber des Landes, sieht sich durch eine Regierungsinitiative im Endkundengeschäft bedroht.

Eine Gesetzesänderung könnte es der staatlich geführten NBN Co. erlauben, bald auch im Endkundengeschäft aktiv zu werden, so die Befürchtungen von Telstra. Die australische Regierung hatte bisher angekündigt, die 39 Mrd. US-Dollar schwere NBN Co. werde sich lediglich auf das Wholesale-Geschäft beschränken und lediglich mit Internet-Service-Providern Geschäft abschließen. Im Auftrag der Regierung errichtet NBN derzeit ein Highspeed-Internet-Netzwerk in Australien.

Meldung gespeichert unter: Telstra

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...