Telstra: Restprivatisierung am 23. Oktober

Freitag, 29. September 2006 00:00

MELBOURNE/CANBERRA - Mit der kürzlichen Bekanntgabe der Restprivatisierung des australischen Telekommunikationskonzerns Telstra Corp. Ltd. (WKN: 909947<TSTA.FSE>) dürfte eine Blockade gelöst worden sein. Nachdem im letzten Monat seitens der Regierung weitere Details vorgestellt wurden, gab man nun ein konkretes Datum für die Transaktion an.

Demnach will die Regierung um Ministerpräsident John Howard 20 Mio. Australische Dollar in eine Marketingkampangne für den Verkauf der restlichen 51,8 Prozent an Telstra investieren. Diese werde bereits am kommenden Montag starten, ab dem 9. Oktober 2006 werde der Börsenprospekt erhältlich sein. Die eigentliche Transaktion solle demnach am 23. Oktober stattfinden, teilte die Regierung mit. Die Aktien werden in Australien, Neuseeland und Japan an die Börse gebracht. Schon heute halten ausländischen Investoren sechs Prozent an Telstra.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...