Telstra hat's nicht leicht

Montag, 6. Februar 2006 12:29

SYDNEY - Der australische Telekommunikationskonzern Telstra Corp. (WKN: 909947<TSTA.FSE>) wird im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres voraussichtlich einen Gewinnrückgang von 12,5 Prozent verkünden müssen.

Grund hierfür sei vor allem der Umsatzrückgang im Bereich des Festnetzgeschäftes, eine Folge des härter werdenden Geschäftes im Telekommunikationssektor. Analysten zufolge soll der Nettogewinn voraussichtlich bei etwa 1,5 Mrd. US-Dollar liegen, nachdem dieser Wert im Vorjahr noch 2,39 Mrd. Dollar betragen hatte. Der neue Chief Executive Sol Trujillo hatte aber bereits im November vergangenen Jahres erklärt, das Unternehmen einer Umstrukturierung unterziehen zu wollen. Ziel dieser Maßnahme sei, die in den kommenden fünf Jahren Investitionen in Höhe von etwa 24 Mrd. Dollar erfordern soll, sowohl Kosten zu reduzieren, als auch das Umsatzwachstum wieder anzukurbeln.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...