TeliaSonera streicht trotz Gewinn Stellen

Freitag, 8. Februar 2008 10:50
TeliaSonera

STOCKHOLM - Der skandinavische Telekomspezialist TeliaSonera (WKN: 938475) plant weiter Stellen abzubauen. Die Gesellschaft stellte heute die Ergebnisse für das vierte Quartal und das Gesamtgeschäftsjahr 2007 mit.

Demnach konnte der Umsatz im vierten Quartal von 23,19 Mrd. um 7,5 Prozent auf 24,92 Mrd. Schwedische Kronen (SEK) zulegen, was rund 2,64 Mrd. Euro entspricht. Das EBITDA lag nach 7,76 Mrd. SEK nun bei 7,21 Mrd. SEK. Die Marge gab entsprechend von 33,5 Prozent auf 28,9 Prozent nach. Der operative Gewinn reduzierte sich leicht und lag nach 6,50 Mrd. nun bei 6,36 Mrd. SEK. Beim Nettoergebnis wies TeliaSondera dennoch ein Plus von rund elf Prozent auf 4,47 Mrd. SEK aus, was in etwa 474 Mio. Euro entspricht.

Im Gesamtgeschäftsjahr 2007 lag das Umsatzplus bei 5,8 Prozent und 96,34 Mrd. SEK, was 10.22 Mrd. Euro entspricht. TeliaSonera erwirtschaftete nach 32,27 Mrd. in 2006 nun ein EBITDA von 31,02 Mrd. SEK. Die Marge sank von 35,4 auf 32,2 Prozent. Das operative Ergebnis legte leicht zu und zwar von 26,75 Mrd. auf 27,48 Mrd. SEK. Das Nettoergebnis insgesamt stieg ebenfalls von 16,99 Mrd. auf 17,67 Mrd. SEK, was einem Gewinn je Aktie von 3,94 SEK, also etwa 0,42 Euro entspricht.

Meldung gespeichert unter: TeliaSonera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...