TeliaSonera kämpft mit stagnierenden Märkten

Telekommunikationsnetzbetreiber

Mittwoch, 17. Juli 2013 11:59
TeliaSonera

STOCKHOLM (IT-Times) - Getrübte Aussichten für TeliaSonera. Der schwedische Telekommunikationsnetzbetreiber musste für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 2013 deutliche Rückgänge bei Umsatz und Ergebnis ausweisen.

Im zweiten Quartal erwirtschaftete TeliaSonera einen Umsatz in Höhe von 25,27 Mrd. Schwedischen Kronen. Das entspricht einem jährlichen Rückgang um knapp vier Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich mit 8,93 Mrd. etwa auf Vorjahresniveau. Das operative Ergebnis fiel um knapp elf Prozent auf 6,28 Mrd. Kronen. Das Nettoergebnis brach um rund 17 Prozent ein und betrug zuletzt 4,03 Mrd. Kronen. Je Aktie ergab sich somit ein Ergebnis in Höhe von 0,93 Kronen gegenüber einem Wert aus 2012 in Höhe von 1,12 Kronen je Wertpapier. Der freie Cash-Flow belief sich auf 4,46 Mrd. Kronen.

Meldung gespeichert unter: TeliaSonera

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...