Teles will ein Euro pro Aktie verschenken

Dienstag, 2. November 2004 12:18

TELES AG (WKN: 745490<TLI.FSE>): Wie gestern bekannt gegeben wurde, will die Teles AG durch eine ordentliche Kapitalherabsetzung um rund 23 Mio. Euro ihre starke Überkapitalisierung reduzieren und eine Ertragsauszahlung in der von ihr früher kommunizierten Höhe ermöglichen. Die Teles AG beabsichtigt nach eigenen Angaben keine Zukäufe, sondern will organisch wachsen und das Wachstum durch den Cash Flow finanzieren. Der für das Jahr 2004 entstehende "Ertrag aus Kapitalherabsetzung" soll in gleicher Höhe den Aktionären durch mindestens einen Euro pro Aktie bis Mitte 2005 ausgezahlt werden, nach heutigem Erkenntnisstand sogar steuerfrei.

Der Bilanzgewinn 2004 aus dem operativen Geschäft soll dagegen "auf neue

Rechnung vorgetragen" werden (Thesaurierung) und zusammen mit dem Gewinn 2005 spätestens im ersten Halbjahr 2006 ausgeschüttet werden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...