Telenor will Thai Telco-Beteiligung verkaufen

Dienstag, 19. Dezember 2006 00:00

BANGKOK - Der norwegische Telekomkonzern Telenor ASA (WKN: 591260<TEQ.FSE>) will sich offenbar von einem Teil seiner Beteiligung an dem thailändischen Mobilfunkspezialisten Thai Telco Holdings bzw. Digital Total Access Communications (DTAC) trennen und sucht hierfür einen lokalen Partner, wie Branchenkreise berichten.

Telenor hält über Thai Telco Holdings und United Communication Industry (UCOM) etwa 69,3 Prozent der Anteile an DTAC. Damit überschreitet Telenor die gesetzlichen Vorgaben, die ausländischen Gesellschaften lediglich einen Minderheitsanteil von bis zu 49 Prozent zubilligen. Aus diesem Grund sucht der norwegische Telekomgigant nach einem neuen lokalen Partner, der dem Unternehmen dabei hilft, die Verhältnisse bei UCOM und DTAC neu zu ordnen. Der potentielle Käufer könne sowohl eine lokale Finanzinstitution, als auch ein anderer seriöser Investor sein, heißt es aus Branchenkreisen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...