Telenor soll VimpelCom-Anteile verkaufen

Montag, 22. Juni 2009 14:38
Telenor

(IT-Times) - Die russischen Gerichtsbehörden haben den norwegischen Telekomspezialisten Telenor dazu aufgefordert, seinen Anteil an dem russischen Mobilfunkspezialisten VimpelCom zu verkaufen, um Strafzahlungen in Höhe von 1,7 Mrd. Dollar zu begleichen.

Telenor gibt sich optimistisch, dass die Entscheidung des Gerichts in Omsk wieder aufgehoben wird. Ein russisches Berufungsgericht hat einer wiederholten Anhörung bezüglich des Falls am 30. September 2009 bereits zugestimmt, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Vimpelcom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...