Telekom verlässt Herkules-Konsortium

Montag, 21. Februar 2005 10:37

BONN - Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) zieht sich aus dem Bieterkonsortium für das Bundeswehr-IT-Projekt Herkules zurück. Dies berichtet der Spiegel in seiner neuen Ausgabe ohne Nennung von Quellen.

Die Telekom-Tochter T-Systems wolle demnach kein Angebot mehr für das Herkules-Projekt abgeben. Stattdessen ziehe das Unternehmen sich aus dem Bieterkonsortium, in dem auch IBM und Siemens vertreten sind, zurück. Nach den Erfahrungen in Zusammenhang mit der Mautbetreibergesellschaft Toll Collect wolle man keine Projekte durchführen, bei denen kein eindeutiger Konsortialführer festgelegt sei.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...