Telekom verkauft Forderungen

Mittwoch, 19. Dezember 2001 11:14

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.ETR>): Wie am Mittwoch Vormittag bekannt gegeben wurde, hat die Deutsche Telekom ihre Forderungen aus offenen Rechnungen verkauft.

Für 1,4 Mrd. Euro hat der ehemalige Staatskonzern die Forderungen an die Ankaufsgesellschaft IRIS veräußert. Damit will die Telekom ihren Schuldenstand weiter verringern. Als Konsortialführer von IRIS gelten die ABN-Amro Bank und Dresdner Kleinwort Wasserstein. Die Zusammenarbeit zwischen der Telekom und der Gesellschaft ist auf fünf Jahre angelegt – mit der Option einer weiteren Zusammenarbeit. (erw/ako)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...