Telekom Italia plant Kurswechsel

Freitag, 9. März 2007 00:00

MAILAND - Telecom Italia (WKN: 121866<TQIA.FSE>) verkündet einen Kurswechsel in ihrem Auslandsgeschäft. Konzentrierte sich das Management in den vergangenen Jahren zum Zwecke des Schuldenabbaus noch auf den Verkauf Dutzender Auslandsbeteiligungen, so will man künftig plötzlich vor allem in Lateinameika kräftig expandieren.

Grund für die Politik der Vergangenheit von Europas fünftgrößtem Telekommunikationskonzern sind dessen großer Schuldenberg. Dies macht den Italienern ebenso wie die großen Probleme auf dem Heimatmarkt schwer zu schaffen. Mit einem Engagement in Lateinamerika sollen aber neue Einnahmefelder generiert werden. „Brasilien ist in unserer internationalen Wachstumsstrategie die zentrale Region“, berichtet Vizechef Carlo Buora. Allein hier planen die Italiener Investitionen von 2,4 Mrd. Euro und einen durchschnittlichen Umsatzanstieg von mindestens zehn Prozent. Finanziert werden sollen die zusätzlichen Ausgaben durch eine Reduzierung der sonst traditionell großzügigen Dividende ab 2008. Auch eine Wiederauflage der Gespräche mit dem spanischen Wettbewerber Telefonica über eine Zusammenarbeit soll zum Gegenstand der Expansionspläne Telecom Italias gehören.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...