Telekom baut bis 2005 fast 30.000 Stellen ab

Mittwoch, 2. Oktober 2002 15:15

Und auch die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>) baut fleißig weiter Stellen ab. So will man in der Festnetzsparte T-Com bis 2005 etwa 29.500 Stellen streichen. Das sind rund 22.300 mehr, als bisher bekannt geworden war.

Im laufenden Jahr werden 7200 Stellen abgebaut, in 2003 noch einmal 14000 Arbeitsplätze und bis 2005 dann erneut 8300.

Wie es von Seiten der Telekom heißt, soll das Programm durch die Streichung offener Stellen, Nutzung der Fluktuation, Anpassung der Fremdvergabe sowie den Transfer von Personal in die neue telekominterne Personalserviceagentur sozialverträglich ausfallen.

Die T-Aktie zeigt sich heute von ihrer sonnigen Seite und kann bis zum Nachmittag in Frankfurt um 2,7 Prozent auf 9,16 Euro zulegen. (cch)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...