Telekom Austria: Umsatz steigt leicht - Margendruck

Mittwoch, 22. August 2007 11:28
Telekom Austria

WIEN - Die Telekom Austria AG (WKN: 588811) wies heute die Ergebnisse für das erste Halbjahr und das zweite Quartal 2007 aus. Sowohl die Festnetz- als die Mobilfunksparte machten dem Unternehmen leichte Sorgen.

Der Umsatz des zweiten Quartals verbesserte sich von 1,16 Mrd. Euro auf 1,20 Mrd. Euro. Es wurde ein EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 464,7 Mio. Euro ausgewiesen, im Vorjahr waren es 477,5 Mio. Euro. Das Betriebsergebnis lag bei 196,7 Mio. Euro nach 192,5 Mio. Euro in 2006. Telekom Austria wies mit einem Nettoüberschuss von 130,6 Mio. Euro ein gegenüber dem Vorjahreswert von 130,9 Mio. Euro nahezu identisches Ergebnis aus. Der Gewinn je Aktie stieg von 28 Cent auf 30 Cent.

Im ersten Halbjahr 2007 konnte Telekom Austria einen Umsatz von 2,35 Mrd. Euro erwirtschaften (2006: 2,32 Mrd. Euro). Das EBITDA verschlechterte sich von 981,8 Mio. Euro auf 939,6 Mio. Euro. Es wurde ein Betriebsergebnis von 407,4 Mio. Euro nach 414,4 Mio. Euro erzielt. Der Nettoüberschuss der Telekom Austria AG belief sich auf 277,8 Mio. Euro nach 284,9 Mio. Euro in 2006. Allerdings verbesserte sich der Gewinn je Aktie auf 62 Cent nach 60 Cent im Vorjahr.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...