Telekom Austria rechnet mit stagnierendem Umsatz in 2011

Freitag, 1. April 2011 17:31
Telekom Austria Zentrale

WIEN (IT-Times) - Die Telekom Austria AG hat heute Zahlen zum Geschäftsjahr 2010 vorgelegt. Das Unternehmen verbuchte ein Minus beim Umsatz, konnte aber das Nettoergebnis verbessern.

Demnach habe Telekom Austria im Geschäftsjahr 2010 beim Unternehmensumsatz einen Rückgang von 3,1 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro hinzunehmen gehabt. Im Segment Österreich sei der Umsatz um 4,2 Prozent auf 3,1 Mrd. Euro gesunken. Zudem verringerte sich der Segmentumsatz in Bulgarien von 614,7 Mio. auf 564,5 Mio. Euro und in Kroatien von 476,9 Mio. auf 451,9 Mio. Euro. Das Segment Weißrussland hingegen verbuchte ein Umsatzwachstum um 14,4 Prozent auf 343,6 Mio. Euro. Darüber hinaus registrierte Telekom Austria unter weitere Märkte einen um 7,8 Prozent auf 321,1 Mio. Euro angestiegenen Umsatz. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ging um 9,1 Prozent auf 1,6 Mrd. Euro zurück. Das EBITDA inklusive Restrukturierungs- und Wertminderungsaufwand stieg um 4,1 Prozent auf 1,5 Mrd. Euro. Telekom Austria erhöhte das Betriebsergebnis gegenüber dem Vorjahreswert um 27,3 Prozent auf 437,9 Mio. Euro. Insgesamt erwirtschaftete Telekom Austria ein Nettoergebnis von 195,2 Mio. Euro und lag damit um 105,7 Prozent über dem Vorjahreswert von 94,9 Mio. Euro. Dementsprechend kletterte auch das Ergebnis je Aktie von 0,22 Euro im Jahr 2009 auf 0,44 Euro zum Jahresende 2010. Der Free-Cash-Flow von Telekom Austria rutschte von 674,0 Mio. Euro um 5,9 Prozent auf 634,0 Mio. Euro. Die Dividende werde wie im Vorjahr bei 0,75 Euro je gewinnbeteiligter Aktie liegen.

Meldung gespeichert unter: Telekom Austria

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...