Telekom Austria legt weiter zu

Dienstag, 14. November 2006 00:00

WIEN - Die Telekom Austria AG (WKN: 588811<TA1.FSE>) gab heute die vorläufigen Ergebnisse für das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2006 bekannt. Umsatz- und Gewinnwachstum wurden dabei auch durch Erfolge im Ausland gestützt.

Im dritten Quartal erzielte Telekom Austria einen Umsatz von 1,23 Mrd. Euro, der damit über dem Vorjahreswert von 1,18 Mrd. Euro lag. Das EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) belief sich auf 549,9 Mio. Euro (2005: 546,1 Mio. Euro). Telekom Austria konnte das Betriebsergebnis um 6,6 Prozent auf 281,6 Mio. Euro steigern. Es wurde ein Nettoüberschuss von 213,6 Mio. Euro erzielt, im Vorjahresquartal belief sich der Überschuss auf 184,2 Mio. Euro. Dies entspricht einem Gewinn je Aktie von 45 Cent (2005: 38 Cent).

Telekom Austria wies einen Neunmonatsumsatz von 3,56 Mrd. Euro aus (2005: 3,19 Mrd. Euro). Das EBITDA belief sich auf 1,53 Mrd. Euro und legte damit gegenüber 2005 um 11,2 Prozent zu. Es wurde ein Betriebsergebnis von 695,7 Mio. Euro erwirtschaftet (2005: 560,1 Mio. Euro). Der Nettoüberschuss erhöhte sich von 370,2 Mio. Euro in 2005 auf 498,5 Mio. Euro. Telekom Austria meldete einen Gewinn je Aktie von 1,05 Euro, in 2005 waren 75 Cent ausgeschüttet worden.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...