Telekom Austria – Akquisitionen geplant

Mittwoch, 6. Oktober 2004 17:47

Telekom Austria AG (WKN: 589972<TA1A.FSE>): Die Telekom Austria AG rechnet eigenen Angaben zufolge für das Geschäftsjahr 2004 mit einem gestiegenen Nettogewinn. Selbiger soll voraussichtlich rund 180 Mio. Euro betragen, während der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBTIDA) bei 1,54 Mrd. Euro angesetzt wird. 2003 hatte das Unternehmen noch einen Umsatz von 134 Mio. Euro und ein EBITDA-Ergebnis von 1,51 Mrd. Euro zu verzeichnen.

Auch hinsichtlich des Cash-Flows erwarte man einen Anstieg von 910 Mio. Euro in 2003 auf nun rund eine Milliarde Euro, so Heinz Sundt, Vorstandsvorsitzender der Telekom Austria. Das durchschnittliche Umsatzwachstum bis 2007 soll des weiteren jährlich rund ein Prozent betragen. Beim EBITDA rechne man mit einem durchschnittlichem Zuwachs von etwa zwei Prozent, während der Nettogewinn um etwa 15 Prozent pro Jahr wachsen soll. Der durchschnittliche Cash-Flow werde in Zukunft bei rund 600 Mio. Euro liegen. (nab)

Folgen Sie uns zum Thema und/oder via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...