Telekom-Ausrüster: Chinesen holen weiter auf

Freitag, 14. August 2009 18:32
Ericsson

STOCKHOLM (IT-Times) - Lange Zeit hatten die etablierten Netzausrüster wie Ericsson AB (WKN: 850001) oder Nokia Siemens unter der billigen bis günstigen Konkurrenz aus Fernost zu leiden. Nun scheint zumindest Ericsson einen Weg gefunden zu haben, sich im Wettbewerb durchzusetzen.

Dafür sprechen zumindest die Marktanteile der größten Netzausrüster für das zweite Quartal, welche der Marktbeobachter Dell'Oro veröffentlicht hatte. So lagen die Schweden mit einem Marktanteil von 32 Prozent nach 32 Prozent vor einem Jahr nach wie vor an der Spitze der Netzausrüster. Das finnisch-deutsche Pendant verlor hingegen. Nokia Siemens‘ Marktanteil schrumpfte um sechs Prozentpunkte auf 20 Prozent.

Geschnappt hat sich die Marktanteile unter anderem der chinesische Anbieter Huawei Technologies, welcher nach zehn Prozent Marktanteil vor einem Jahr auf nun 17 Prozent (Vorjahr: zehn Prozent) kam. Alcatel-Lucent lag bei zwölf Prozent (Vorjahr: 14 Prozent). Der ebenfalls chinesische Mitbewerber ZTE Corp. kam auf einen Marktanteil von acht Prozent und verdoppelte den eigenen Marktanteil damit.

Meldung gespeichert unter: Ericsson

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...