Telekom ändert Strategie

Mittwoch, 27. Dezember 2000 11:38

Deutsche Telekom (WKN: 555750) Die Deutsche Telekom will sich zukünftig einer anderen Strategie widmen. So will die Telekom, laut Sommer, durch "Integration statt Akquisition" die hohen Kosten der milliardenschweren Akquisitionen und UMTS-Mobilfunklizenzen drücken.

Die größte Aufgabe für 2001 ist die Eingliederung des US-Mobilfunkbetreibers VoiceStream. Das Unternehmen wird durch einen Aktientausch und zusätzlichen 100 Milliarden DM in bar übernommen. So wird unternehmensintern davon ausgegangen, daß die Akquisition bis zum Ende des zweiten Quartals 2001 abgeschlossen ist.

Trotz der strategischen Änderung gehen Experten davon aus, daß auch nächstes Jahr weitere Akquisitionen notwendig sind, um die Marktstellung, vor allem in Europa, weiter zu stärken. Demnach könnte die Telekom in Dänemark zugreifen, wo sich die Tele Danmark anbieten würde. Mit der Akquisition könnte die Telekom in Europa in die letzten europäischen Märkte vorstoßen, in den man nicht so stark tätig ist, wie Frank Wellendorf von der WestLB prognostiziert. Des weiteren gehören neben Dänemark die Länder Schweiz, Belgien, Holland sowie die skandinavischen Länder zu den noch unbesetzten Ländern in Europa.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...