Telegate: Gewinnschwund in 2006

Donnerstag, 8. März 2007 00:00
telegate

MÜNCHEN - Die Telegate AG (WKN: 511880), ein Anbieter von Auskunfts- und Callcenter- Dienstleistungen, musste im abgelaufenen Geschäftsjahr einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen. Für 2007 setzt sich das Unternehmen gleichzeitig ehrgeizige Ziele.

Wie Telegate heute mitteilte, reduzierte sich der Jahresüberschuss von 27,1 Mio. Euro in 2005 auf zuletzt sechs Mio. Euro. Der Umsatz stieg im Berichtszeitraum um 19 Prozent auf 178,9 Mio. Euro. Die Wachstumsdynamik komme dabei vorwiegend aus dem Ausland. Mit einem Umsatzplus von rund 80 Prozent trugen Italien, Spanien und Frankreich mit 63,3 Mio. Euro rund ein Drittel zum Gesamtumsatz des Konzerns bei. Das Segment Deutschland/Österreich stagnierte. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wurde auf 17 Mio. Euro mehr als halbiert. Hier habe der Aufbau der eigenen Marke in Frankreich die Profitabilität vor allem im ersten Halbjahr negativ belastet. Mit einem EBITDA in Höhe von 21,5 Mio. Euro für das zweite Halbjahr 2006 übertraf Telegate die eigenen Erwartungen jedoch leicht und konnte damit im Vergleich zum zweiten Halbjahr des Vorjahres 2005 mit 35 Prozent deutlich zulegen.

Meldung gespeichert unter: Telefonauskunft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...