Telegate: Expansion ins Ausland

Dienstag, 21. Januar 2003 16:02
telegate

Die Telefonauskunft Telegate (WKN: 511880) plant nach Angaben des neuen Vorstandsvorsitzenden Andreas Albath, wieder im Ausland zu investieren. Geplant sei die Errichtung einer Telefonauskunft in Österreich, wodurch dem Unternehmen keine weiteren Kosten entstehen würden, da man alle Anrufe an das Call-Center in Deutschland weiterleiten wolle. Erwartet wird, dass man in Österreich rund eine Millionen Anrufer pro Jahr erreichen könnte.

Auch will Telegate weiter in Großbritannien expandieren, wo man bei bereits starke Vorarbeit geleistet habe. Um profitabel zu sein, müsste man einen Marktanteil von drei Prozent erreichen. Dies wären 20 bis 25 Millionen Anrufer pro Jahr. In die USA allerdings wolle das Unternehmen nicht mehr investieren, da man bereits 50 bis 60 Mio. Euro Anlaufinvestitionen gehabt habe und die erwartete Liberalisierung des Marktes für Auskunftsdienste nicht eingetreten ist.

Meldung gespeichert unter: Telefonauskunft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...