Telegate bekommt drei Millionen Mark zurück

Freitag, 21. September 2001 15:58
telegate

Telegate AG (WKN: 511880): Der deutsche Auskunftsdienstleister Telegate erhält von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post drei Millionen Mark zurück. Das entschied am Freitag Morgen das Bundesverwaltungsgericht.

Vor einem Jahr hatte Telegate drei Millionen Mark an die Regulierungsbehörde als Gebühren für Telekom-Lizenzen bezahlt. Wie das Bundesverwaltungsgericht nun entschied, handelt es sich dabei aber um keine Lizenzen nach dem Telekommunikationsgesetz. Damit muss die Behörde das Geld an das Unternehmen inklusive Zinsen zurück bezahlen.

Die Aktie verlor am Freitag in Frankfurt 12 Prozent an Wert und notiert bei 2,20 Euro. (erw)

Meldung gespeichert unter: Teilnehmeranschlussleitung (TAL oder letzte Meile)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...