Telefonica will TPI-Beteiligung verkaufen

Dienstag, 28. Februar 2006 16:32
Telefonica

MADRID - Der spanische Telekomkonzern Telefonica SA (WKN: 850775) will sich eigenen Angaben zufolge von seiner Mehrheitsbeteiligung an der Telefonica Publicidad e Informacion SA (TPI) trennen. Einen entsprechenden Beschluss habe der Aufsichtsrat der Gesellschaft am heutigen Dienstag gefasst, wonach Alternativen für die TPI-Beteiligung gesucht werden sollen. So sollen Kaufinteressenten kontaktiert werden, um die Veräußerung eines Teils der Beteiligung oder der gesamten Beteiligung abzuwickeln, heißt es.

Telefonica hielt zuletzt noch 61 Prozent an dem Herausgeber der Gelben Seiten in Spanien. Derzeit liege der Marktwert der Beteiligung bei rund drei Mrd. Euro. In Analystenkreisen heißt es, dass Telefonica den Verkauf der Beteiligung so schnell als möglich abwickeln will, um das aktuell stabile Kredit-Rating weiter halten zu können. Ende 2005 hatte Telefonica 17,7 Mrd. britische Pfund für die Übernahme des britischen Mobilfunkers O2 plc geboten.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...