Telefonica und Vivendi machen gemeinsame Sache

Montag, 24. November 2008 14:02
DigitalPlus_logo.gif

MADRID - Das spanische Telekommunikationsunternehmen Telefonica S.A. (WKN: 850775) und der französische Mischkonzern Vivendi S.A. (WKN: 591068) haben sich darüber abgestimmt, gemeinsam für Digital Plus zu bieten, das spanische Satelliten Pay-TV der Mediengruppe Prisa. Das berichtet die Financial Times.

Prisa verkauft Digital Plus, um damit die Schulden zu reduzieren. Bislang galten Telefonica und Vivendi beide als Wettbewerber im Bieterwettstreit um Digital Plus. Nun planen beide Unternehmen demnach, gemeinsame Sache zu machen. Auf diese Weise sollen auch bestehende wettbewerbsrechtliche Hürden genommen werden, die auftreten könnten, wenn Digital Plus nur einem der beiden Unternehmen zugesprochen wird.

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...