Telefonica setzt auf neue Management-Struktur bei Hansenet-Übernahme

Mittwoch, 16. Dezember 2009 10:40
Telefonica Zentrale Madrid

MÜNCHEN (IT-Times) - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica S.A. (WKN: 850775) bereitet sich auf die Integration von Hansenet vor. Aus diesem Grund wird auch die Leitung des deutschen Unit umstrukturiert.

Hansenet, ein ehemaliges Tochterunternehmen der Telecom Italia S.p.A., stand schon länger zum Verkauf. Telecom Italia wollte sich durch die Trennung von dem deutschen Festnetz- und Internetanbieter einerseits verstärkt auf andere Märkte fokussieren, andererseits das durch den Verkauf eingenommene Geld auch zum Abbau der üppigen eigenen Verbindlichkeiten nutzen. Telefonica war dabei schon seit Mai 2009 als Hauptinteressent gehandelt worden. Mögliche andere Käufer wie United Internet nahmen in der Vergangenheit Abstand von etwaigen Übernahmeabsichten. Zuletzt hielten sich Gerüchte, dass Telefonica zwischen 1,5 Mrd. und zwei Mrd. Euro für Hansenet zahlen müsse und auch wolle. Die tatsächliche Kaufsumme lag nun mit 900 Mio. Euro deutlich unter den Schätzungen. Hansenet ist in Deutschland unter dem Markennamen „Alice“ aktiv.

Meldung gespeichert unter: Telefonica

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...