Telefonica: Private Equity-Unternehmen an Endemol interessiert

Donnerstag, 29. Juni 2006 00:00
Telefonica

MADRID - Dass der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica S.A. (WKN: 850775) die Tochtergesellschaft Endemol loswerden will, ist keine Neuigkeit. Doch nun sagte Chairman Cesar Alierta, dass einige Private Equity-Unternehmen ihr Interesse an der Mediengesellschaft zum Ausdruck gebracht hätten, berichtet The Times.

Allerdings habe er noch kein Gebot für die verbliebenen 75 Prozent an Endemol erhalten. Bereits 2005 hatte Telefonica 25 Prozent der Anteile an die Börse gebracht und will die gesamte Beteiligung bis zum Jahresende abstoßen. Erst 2000 hatten die Spanier das Unternehmen von Mitbegründer John de Mol für stattliche 5,5 Mrd. Euro gekauft. Der Niederländer selbst blieb, stieg aber 2004 aus.

Meldung gespeichert unter: Endemol

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...