Telefonica gibt ehrgeizige Ziele aus

Freitag, 26. Mai 2006 00:00
Telefonica

VALENCIA - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica S.A. (WKN: 850775) gewährt derzeit auf den Analysten- und Investorenveranstaltungen in Valencia häppchenweise Einblicke in die strategische Unternehmensplanung für die nächsten Jahre. Erst heute gab CEO Cesar Alierta bekannt, dass man den Gewinn im Vergleich zu 2005 bis 2009 verdoppeln wolle.

Noch 2005 erwirtschafteten die Spanier einen Gewinn von 91 Cent je Aktie, wovon 50 Cent als Dividende an die Aktionäre ausgegeben wurden. Um die ambitionierten Ziele zu erreichen, will Telefonica die Zahl der Kundenverträge um 41 Prozent auf 255 Millionen steigern. Gleichzeitig sollen die Betriebskosten je Kontrakt um 15 bis 20 Prozent sinken. Eine Umstellung der gesamten Infrastruktur auf IP-Technologie werde dies ermöglichen. Die Erosion des Festnetzgeschäftes, eine in Europa übliche Erscheinung, werde den Anteil dieses Segmentes am Umsatz von 55 auf 15 Prozent sinken lassen. Im Gegenzug sollen die Internetanschlüsse 2009 85 Prozent erwirtschaften. Heute sind es noch 45 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...