Telefónica Deutschland: Marktsättigung macht sich in Zahlen bemerkbar

Telekommunikationsnetzbetreiber

Dienstag, 23. Juli 2013 12:22
Telefonica Deutschland Unternehmenslogo

MÜNCHEN (IT-Times) - Telefónica Deutschland konnte in der ersten Jahreshälfte 2013 nicht grade viele Erfolge feiern. Das Ergebnis des Telekommunikationsnetzbetreibers rutschte in die roten Zahlen. Hoffnung verheißt nun die heute bekannt gegebene Übernahme des Mobilfunk-Anbieters E-Plus.

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres erzielte Telefónica Deutschland einen Umsatz von 1,2 Mrd. Euro. Das entspricht einem Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal um gut sechs Prozent. Das Betriebsergebnis des Telekommunikationsunternehmens fiel mit acht Mio. Euro ganze 80 Prozent geringer aus als noch 2012. Dem Negativtrend folgte auch das Periodenergebnis, das sich nach einem knapp 99-prozentigen Rückgang auf drei Mio. Euro belief. Das Ergebnis je Aktie lag somit zuletzt bei null Euro gegenüber einem Vorjahreswert von 0,04 Euro. Der operative Cash-Flow reduzierte sich um 20 Prozent auf 143 Mio. Euro.

Meldung gespeichert unter: Telefonica Deutschland

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...