Telecom Italia will in Netzausbau investieren

Montag, 5. Oktober 2009 17:50
Telecom Italia

MAILAND (IT-Times) - Die Telecom Italia S.p.A. (WKN: 120470) setzt auf einen Ausbau der Netzinfrastruktur. Diese habe, so das Unternehmen, auch Vorrang vor neuen Services.

Franco Bernabe, CEO von Telecom Italia, sieht die Zukunft weiterhin im traditionellen Telekommunikationsgeschäft. Die dazugehörigen Sparten Mobilfunk, Festnetz und Internet sollen daher auch seitens der Infrastruktur gestärkt werden. Weitere Dienste außerhalb dieser Sparten stehen, so das Wall Street Journal unter Bezugnahme auf Bernabe, hinsichtlich neuer Investitionen an hinterer Stelle.

Damit reagierte Bernabe auf Spekulationen hinsichtlich der Zukunft der TV-Sparte von Telecom Italia. Ein Wettbewerb mit den drei großen Anbietern des Landes, Mediaset, RAI und Sky Italia, solle nicht aufgenommen werden. Die Bereitstellung weiterer Inhalte im Medien- und TV-Bereich ist derzeit nach Einschätzung von Bernabe zu teuer. Zudem handele es sich dabei nicht um einmalig fällige Summen sondern um Geld, das kontinuierlich investiert werden müsse.

Meldung gespeichert unter: Netzwerkausrüstung

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...