Telecom Italia unter Wettbewerbsdruck

Mittwoch, 26. Juli 2006 00:00
Telecom Italia

ROM - Das größte italienische Telekommunikationsunternehmen, Telecom Italia S.p.a. (WKN: 120470), gab die vorläufigen Ergebnisse für das erste Halbjahr 2006 bekannt.

Im ersten Halbjahr 2006 wurde ein Umsatzanstieg um 5,6 Prozent auf 15,33 Mrd. Euro gemeldet. Telecom Italia erwirtschaftete ein EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) von 3,80 Mrd. Euro, im Vorjahreszeitraum waren es 3,98 Mrd. Euro. Damit sank die EBIT-Marge von 26,9 Prozent in 2005 auf 24,9 Prozent. Das EBITDA (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen) wuchs um 0,5 Prozent auf 6,52 Mrd. Euro. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 4,5 Prozent auf 3,8 Mrd. Euro.

Im Festnetzgeschäft wurde ein Umsatzanstieg um 1,3 Prozent auf 8,9 Mrd. Euro erzielt. Im Bereich Telefonie musste ein Umsatzrückgang um sieben Prozent hingenommen werden, der aber durch einen Zuwachs im Internetsektor um 13,6 Prozent ausgeglichen werden konnte. Mit den neuen Breitband-Internetangeboten erreicht Telecom Italia mittlerweile rund 7,9 Millionen Kunden, davon 1,6 Millionen in Frankreich, Deutschland und Holland. Eine Kombination von Mobilfunk- und Festnetzangeboten sowie die Inbetriebnahme leistungsfähigerer DSL-Leitungen sollen nun weiter dazu beitragen, sich von Wettbewerbern abzugrenzen und neue Kunden zu gewinnen.

Meldung gespeichert unter: Telekommunikationsnetzbetreiber (Carrier)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...