Telecom Italia im Visier der Steuerbehörden

Montag, 12. November 2007 12:59
Telecom Italia

MAILAND - Der italienische Telekommunikationskonzern Telecom Italia S.p.A. (WKN: 120470) steht im Visier der Steuerbehörden. Wie es heißt, kann der Konzern mit einer Steuerforderung in Höhe von insgesamt 3,3 Mrd. Euro rechnen. Die Forderung resultiert aus Geschäftstätigkeiten aus dem Jahre 2002.

Insgesamt sind mehrere Vorgänge Gegenstand der Untersuchungen. So werden der Kauf von Olivetti SpA und damit verbundene Sonderabschreibungen ebenso untersucht wie der Verkauf von Seat Pagine Gialle SpA, dem Anbieter von Gelben Seiten in Italien. Zudem werden die gewährten Steuererleichterungen im Zuge des Kaufs des Mobilfunkanbieters Blu unter die Lupe genommen. Telecom Italia reagiert auf die Ankündigungen mit der Aussage, dass die Vorwürfe keine Grundlage haben.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...