Telecom Italia bietet für AOL-Tochterfirmen

Dienstag, 27. Juni 2006 00:00
Telecom Italia

FRANKFURT - Die Interessenten für die europäischen Tochterunternehmen des amerikanischen Online-Anbieters AOL bringen sich in Stellung. Nachdem im Vorfeld schon Versatel, United Internet und Freenet ihr Interesse an der deutschen Online-Einheit des amerikanischen Online-Riesen bekundet haben, hat nunmehr die Telecom Italia (WKN: 120470) offenbar den ersten Schritt getan.

Wie Telecom Italia-Chef Riccardo Ruggiero gegenüber dem Handelsblatt verlauten ließ, habe man bereits in der vergangenen Woche unverbindliche Angebote abgegeben. Über deren Höhe wurde zunächst nichts bekannt. Analysten schätzen den Wert von AOL Deutschland auf 600 bis 700 Mio. Euro. AOL Deutschland betreute zuletzt in Deutschland mehr als eine Mio. DSL-Kunden, konnte allerdings den Marktführer T-Online bislang nicht entscheidend Marktanteile abnehmen.

Meldung gespeichert unter: AOL

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...