Telecom Italia: Banken machen Telefonica Konkurrenz

Mittwoch, 21. Februar 2007 00:00
Telefonica

FRANKFURT/M. - Der spanische Telekommunikationskonzern Telefonica S.A. (WKN: 850775) ist mit dem Interesse an einem Einstieg bei Telecom Italia offenbar nicht mehr allein. Ein Konsortium italienischer Banken will nach einem Bericht der Börsen-Zeitung ebenfalls einen Anteil an dem Unternehmen erwerben.

Dabei handelt es sich Mediobanca, Capitalia und Intesa Sanpaolo, die zusammen mit dem Versicherungskonzern Generali angeblich ein Angebot vorbereiten. Allerdings seien die Gespräche noch in einem frühen Stadium. Objekt der Begierde ist eine Beteiligung an der Industrie-Holding Olimpia, die ihrerseits 18 Prozent an dem italienischen Ex-Monopolisten hält. Olimpia wiederum ist zu 80 Prozent in Besitz von Pirelli, der Rest gehört der Benetton-Familie. Pirelli kann bis zu 30 Prozent an der Holding abstoßen, ohne den Minderheitseigner konsultieren zu müssen. Telefonica ist nach Medienberichten an einem 20prozentigen Anteil interessiert.

Meldung gespeichert unter: Telecom Italia

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...