Tele2: Jahreszahlen stoßen bitter auf

Freitag, 17. Februar 2006 16:37

STOCKHOLM - Der schwedische Telekommunikationskonzern Tele2 AB (WKN: 900760<NCYB.FSE>) legte heute die Zahlen für das vierte Quartal 2005 und das abgelaufene Gesamtjahr vor. Dabei wurden die Erwartungen enttäuscht und alte Forderungen nach einer Zerschlagung des Unternehmens wurden wieder laut.

Der operative Umsatz stieg im Gesamtjahr 2005 um 16 Prozent auf 49,9 Mrd. Schwedische Kronen. Hier machten sich vor allem die Mobilfunkmarktentwicklung in Schweden (EBITDA im vierten Quartal um 17 Prozent auf 755 Mio. Kronen gestiegen), die starke Entwicklung in Russland und im DSL-Geschäft (Verdoppelung der Kunden in 2005 auf 1,2 Millionen; Anstieg des Umsatzes um 80 Prozent auf drei Mrd. Kronen) bemerkbar. Gleichzeitig schrumpften aber die Gewinne. Im vierten Quartal 2005 sank dieser auf 1,602 Mrd. Kronen nach 1,772 Mrd. Kronen in 2004. Allerdings sind hier Einmalaufwendungen inbegriffen. Im Gesamtjahr sank der Gewinn von 3,4 Mrd. Kronen im Vorjahreszeitraum auf nun 2,3 Mrd. Kronen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...