Tele2: Abschreibungen belasten Ergebnis

Telekommunikation

Donnerstag, 18. Oktober 2012 10:50
Tele2

STOCKHOLM (IT-Times) - Wie schon im Vorquartal konnte Tele2 zwar ein Umsatzplus verbuchen. Trotzdem musste der schwedische Mobilfunk-Netzanbieter im dritten Quartal 2012 erneut ein rückläufiges Nettoergebnis hinnehmen.

Mit 10,9 Mrd. Schwedischen Kronen lagen die Umsatzerlöse von Tele2 im dritten Quartal um fünf Prozent über dem Vorjahresquartal. Beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) fiel der Zuwachs mit einem Plus von nur einem Prozent nur minimal aus, hier wurde ein Wert von 3,0 Mrd. Kronen erzielt. Abwärts ging es hingegen beim Betriebsergebnis (EBIT) von Tele2 AB, das sich binnen Jahresfrist von knapp zwei Mrd. Kronen auf 1,32 Mrd. Kronen fiel. Tele2 machte für diese negative EBIT-Entwicklung Abschreibungen in der baltischen Region verantwortlich. Rückläufige Tendenz auch beim Nettoergebnis: 1,26 Mrd. Kronen im dritten Quartal 2011, 980 Mio. Kronen im Septemberquartal dieses Jahres. Entsprechend gab das verwässerte Ergebnis je Aktie von 2,82 auf 2,19 Kronen nach.

Meldung gespeichert unter: Tele2

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...