Tele Atlas mit endgültigen Neunmonatszahlen

Montag, 30. Oktober 2006 00:00

HERTOGENBOSCH (NIEDERLANDE) - Die niederländische Tele Atlas N.V. (WKN: 927101<TA6.FSE>), ein Hersteller digitaler Karten, teilte heute die Ergebnisse des dritten Quartals mit. Das Unternehmen konnte in fast allen Bereichen zulegen.p>

Demnach stieg der Umsatz um 29 Prozent auf 65,0 Mio. Euro. Das bereinigte EBITDA belief sich auf 11,1 Mio. Euro (Vorjahr: 1,7 Mio. Euro). Das EBIT verbesserte sich von minus 10,3 Mio. Euro im vorherigen Jahr 2005 auf minus 5,3 Mio. Euro. Nach Unternehmensangaben sei der Rückgang auf die verminderten Aktivierung der Entwicklungskosten für die Datenbasis und einen Ausgabenanstieg bei aktienbezogenen Vergütungen zurückzuführen. Im dritten Quartal fielen 10,1 Mio. Euro an Restrukturierungskosten an, um den Merger des chinesischen Joint Venture-Partners von Tele Atlas, der Shanghai Changxiang Computer Co. Ltd., mit dem neuen Tele Atlas Partner Changdi, einem Datenanbieter, zu ermöglichen. Dieser Betrag ist als Investitionsverlust bei Tochtergesellschaften ausgewiesen worden. Das konsolidierte Nachsteuerergebnis für das dritte Quartal ist ein Verlust von 17,8 Mio. Euro (Vorjahr: -9,8 Mio. Euro).

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...