TCL International legt Verkaufszahlen vor

Donnerstag, 17. Juni 2004 09:22

Der asiatische Elektronik- und Handyhersteller TCL International Holdings (WKN: 929449<TC2.FSE>) kann im ersten Quartal 2004 3,16 Mio. Fernsehgeräte absetzen und damit 22 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Insbesondere das Auslandsgeschäft profitierte von einem schwachen Yen, so dass TCL eine Mio. Fernsehgeräte in andere Länder exportieren konnte.

Im Bereich Mobilfunktelefone musste das Unternehmen allerdings einen Rückschlag hinnehmen. So wurden mit 2,3 Mio. abgesetzten Handys elf Prozent weniger verkauft als im Vorjahresquartal. Im PC-Bereich stellt sich ein positives Bild dar. So wurden mit 134.078 ausgelieferten Geräten 32 Prozent mehr PCs verkauft als im Vorjahresquartal. Allein im Mai kletterten die Verkaufszahlen um 64 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat auf 51.237 Einheiten.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...