Tata Consultancy will unabhängiger vom US-Markt werden

Dienstag, 9. Dezember 2008 12:00
Tata Consultancy Services (TCS) - Software

MUMBAI - Tata Consultancy Services, der größte indische Anbieter von IT-Outsorucing-Diensten, will unabhängiger von den USA werden. So will das indische IT-Unternehmen auch bei künftigen Krisen besser abgesichert sein. 

Momentan macht der Umsatz, der auf dem US-Markt erzielt wird, mehr als die Hälfte des Gesamtumsatzes der indischen Tata Consultancy aus. Dies solle sich in den kommenden drei Jahren ändern. Man wolle in anderen Märkten gezielt weiter wachsen und mehr als 50 Prozent des Umsatzes außerhalb der USA generieren. Laut einem Bericht der Financial Times beobachte man in Indien besonders die aktuellen Auswirkungen der Finanzkrise kritisch. Eine zu starke Konzentration auf den US-Markt werde mittlerweile bei Tata Consultancy als zu risikobehaftet angesehen.

Tata Consultancy sieht sich damit dem gleichen Problem gegenüber, wie auch andere indische IT-Dienstleister. Auch bei Satyam Computer (WKN: 675236), der Nummer vier auf dem Weltmarkt und Wettbewerber von Tata Consultancy, spüre man Auswirkungen der Finanzkrise. Als Folge plant Satyam sich verstärkt auf den europäischen Markt zu konzentrieren und dort neue Kunden zu gewinnen (IT-Times berichtete).

Meldung gespeichert unter: Tata Consultancy Services (TCS)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...