Take-Two muss Umsatzrückgang ausweisen - höhere Verluste

Mittwoch, 25. Mai 2011 10:52
Take-Two Interactive Software

NEW YORK (IT-Times) - Der US-Spielentwickler Take-Two Interactive hat im vergangenen vierten Fiskalquartal 2011 weniger umgesetzt als im Vorjahr, nachdem große Spielehits im vergangenen Quartal ausblieben. Gleichzeitig rutschte das Unternehmen tiefer in die roten Zahlen.

Für das vergangene Märzquartal meldet Take-Two einen Umsatzrückgang um 22 Prozent auf 182,3 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 233,2 Mio. Dollar im Jahr vorher. Im Vorjahr profitierte Take-Two noch von der Einführung von „BioShock 2”. Dabei verzeichnete der Entwickler von “Red Dead Redemption” und „BioShock” einen Verlust von 22,1 Mio. Dollar oder 27 US-Cent je Aktie, nachdem im Jahr vorher bereits ein Minus von 9,8 Mio. Dollar oder 13 US-Cent je Aktie zu Buche stand.

Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich der Nettoverlust von Take-Two im jüngsten Quartal 18 US-Cent je Aktie, womit der Spielentwickler die Markterwartungen der Analysten übertreffen konnte. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit einem Minus von 39 US-Cent je Aktie gerechnet.

Take-Two Chef Strauss Zelnick zeigte sich trotz roter Zahlen zufrieden. Man habe große Anstrengungen auf sich genommen, um die Produktlinie zu diversifizieren, so der Manager. Inzwischen erzielt das Unternehmen 15 Prozent seiner Erlöse im digitalen Geschäft mit Spiele-Downloads bzw. Online-Games.

Meldung gespeichert unter: Take-Two Interactive Software

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...