Taiwan Semiconductor mit schlechteren Prognosen

Montag, 29. Januar 2001 11:58
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. (TSMC)

TAIPEH/TAIWAN (internetaktien.de) - Taiwan Semiconductor Manufacturing Co (Taipei: T2330, NYSE: TSM, WKN: 909800): Die U.S. Investmentbank Salomon Smith Barney hat die Gewinnerwartungen für Taiwan Semiconductor Manufacturing Co, einem weltweit führenden Chip-Auftragsproduzenten, für die Jahre 2001 bis 2002 deutlich nach unten korrigiert.

Demnach werden für das Jahr 2001 20 Prozent weniger Gewinn erwartet, so dass die Gewinnschätzung nun bei T$4,90 pro Aktie liegt. Für das Jahr 2002 werden etwa T$6,80 pro Aktie erwartet, 13 Prozent weniger als die ursprünglichen Prognosen. Zudem soll die Kapazitätsauslastung bei Taiwan Semiconductor, die 2000 noch bei etwa 100 Prozent lag, im ersten Quartal des neuen Jahres auf 85 Prozent sinken, im zweiten Quartal dann auf etwa 79 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Wafer

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...