T-Systems verstärkt Engagement auf amerikanischen Markt

Mittwoch, 10. Dezember 2003 17:43

Deutsche Telekom AG (WKN: 555750<DTE.FSE>): Die Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom, T-Systems bietet „Multi- Protokol Label Switching“ -basierte Sprachdienste für die USA, Europa und Asien an. Damit wird das Portfolio um einen Service erweitert, der besonders für internationale Unternehmen interessant ist, insbesondere in Nordamerika.

Um diese Dienstleistung anbieten zu können, ging der T-Systems eine Partnerschaft mit „Level 3 Communications Inc.“ ein. Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit ist eine hochwertige Sprach- und Datenübertragung zwischen Europa, Asien und den USA. „Dieser Schritt ist ein Meilenstein auf unserem Weg zur weltweiten Bereitstellung hochwertiger, MPLS-basierter Sprach-, Daten- und Mehrwertdienste für Großunternehmen“, so Jan Geldmacher, Geschäftsführer Telecommunications Services bei T-Systems. „Das Aufbauen der hochmodernen IP-Voice-Plattform durch die sehr engagierten Produktentwickler beider Unternehmen bringt für unsere Kunden große Vorteile“, fügte Jan Geldmacher hinzu. „Die Abwicklung des Sprachverkehrs zwischen verschiedenen Netzen über IP-Schnittstellen ermöglicht enorme Kosteneinsparungen, die an die Unternehmenskunden weitergegeben werden“, erläutert Geldmacher. Für die Unternehmen ist das eine weitere Möglichkeit, die Betriebskosten zu reduzieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...