T-Systems strukturiert sich neu - Stühlerücken

Montag, 20. Dezember 2010 11:48
Deutsche Telekom

BONN (IT-Times) - Bereits seit längerer Zeit befindet sich T-Systems, IT-Tochterunternehmen der Telekom AG, im Strukturumbau.

Wie die Financial Times Deutschland heute berichtete, werde T-Systems in Zukunft aus den Sparten Vertrieb, Service und Produktion bestehen. Man verfolge mit der Umstrukturierung das Ziel, künftig Aufgabenüberschneidungen und Zuständigkeitslücken minimieren zu wollen. Ab dem 1. Januar des kommenden Jahres solle die Umstrukturierung in Kraft treten und zum Jahresende 2011 abgeschlossen sein. Nach ersten Angaben wolle man bei T-Systems aber kein Personal entlassen. Reinhard Clemens, Chef bei T-Systems, leitet den Umbau des IT-Tochterunternehmens der Deutsche Telekom AG (WKN: 555750). Olaf Heyden, T-Systems Geschäftsführer, werde in Zukunft den Sektor Service leiten. Ferri Abolhassan übernehme den Bereich Produktion, für den Sektor Vertrieb stehe die Leitung noch aus.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...