T-Mobile USA setzt 1.900 Mitarbeiter vor die Tür

Freitag, 23. März 2012 11:07
Deutsche Telekom Logo

USA (IT-Times) - T-Mobile USA schließt sieben Call-Center in den Vereinigten Staaten. Damit verlieren 1.900 Menschen ihre Jobs.

Das US-amerikanische Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750) hatte umfassende Restrukturierungsmaßnahmen angekündigt. Durch die Schließung der Call-Center will T-Mobile USA jetzt Geld sparen, das dann in die eigene Netzwerkinfrastruktur investiert werden soll. Die Nummer vier der US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreiber hatte in letzter Zeit immer mehr Kunden an größere wie auch kleinere Wettbewerber verloren, daher sei auch der Service-Bedarf zurück gegangen, so berichtet der Nachrichtendienst Reuters.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...