T-Mobile USA: Neue Internetdienste sollen für Wachstum sorgen

Dienstag, 6. Mai 2008 10:48
Mobilfunk_allgemein.jpg

NEW YORK - T-Mobile USA, das US-amerikanische Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG (WKN: 555750), sorgte bereits gestern für Aufsehen. Es gab Gerüchte bezüglich einer möglichen Übernahme des Wettbewerbers von Sprint Nextel.

T-Mobile USA ist momentan die Nummer vier auf dem US-Markt, hinter AT&T Inc., Verizon Wireless und Sprint Nextel. Eine Übernahme könne also Sinn machen. Allerdings will T-Mobile USA in Zukunft weiter wachsen und verfolgt dabei ehrgeizige Pläne. Nach US-Presseberichten wurde gestern in New York der erste kommerzielle High-Speed-Dienst (HSDPA) von T-Mobile USA gestartet. Bis zum Jahresende soll die Reichweite des Dienstes allerdings auf 20 bis 25 weitere Regionen in den USA ausgebaut werden.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...