T-Mobile US und Sprint wollen es wissen

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 11. März 2014 12:11
Deutsche Telekom - T-Mobile Logo

BELLEVUE (IT-Times) - Obwohl US-amerikanische Wettbewerbshüter bisher mehrfach Bedenken zu einer möglichen Fusion zwischen Sprint und T-Mobile US äußerten, scheinen die Mobilfunknetzbetreiber ihr Vorhaben nun zu forcieren. Jüngst bezogen Offizielle von Softbank und T-Mobile US entsprechend Stellung.

Am gestrigen Montag hatte sich Tim Baxter, Finanzchef der T-Mobile US dahingehend geäußert, dass es "nur eine Frage der Zeit sei, wann sich T-Mobile US in welcher Form auch immer an einer Konsolidierung der Branche in den USA beteilige". Masayoshi Son, CEO des japanischen Telekommunikationskonzerns Softbank, der erst vor Kurzem den US-amerikanischen Mobilfunknetzbetreiber Sprint übernahm, legte nun nach. Bezüglich einer Fusion mit der T-Mobile US äußerte er sich gegenüber dem US-amerikanischen Fernsehsender PBS folgendermaßen: "Wir sind an dem Geschäft interessiert, aber es gibt Schritte und Details, die wir noch ausarbeiten müssen".

Meldung gespeichert unter: T-Mobile US

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...